Reifezeit.

Schreiben & Rituale im Spiegel der Natur

13.-15.September 2021, Atelier Sprache, Theologisches Zentrum Braunschweig

Ein Exerzitienangebot für Pfarrer*innen und Prädikant*innen

Die ersten Geschichten erzählte man sich unter freiem Himmel. Bei knisterndem Feuer. Im Tausend-Sterne-Hotel. Schulter an Schulter, Leben an Leben. Geschichten vertrieben die Schatten der Nacht, berichteten von so manchem Wunder, waren ein Spiegel des Erlebten, Nahrung für die Seele, wie geteiltes Brot.

Das wollen wir wieder entdecken: Die Kraft der Natur und die Kraft der Sprache. Wir verbinden Naturrituale und Schreibwerkstatt. Finden Worte und Orte in der ersten Bibel, der Schöpfung. Gehen mit ihr in Resonanz, horchen hin, was sie erzählt, erfahren den Dialog und die Heilkraft der Natur inmitten der Erntezeit des Herbstes. Zwischen Hagebutten und rotem Laub, frischem Brot und Pflaumenkuchen, erspüren, erfahren, beschreiben und feiern wir die persönliche Reifezeit. Im Einsammeln und Ernten, in Rebellion und Loslassen, staunen wir, was im Leben Frucht trägt – und schreiben davon.

In einer Gruppe von max. 15 Personen, werden wir drei Tage im Theologischen Zentrum Braunschweig  und seiner Umgebung verbringen. Dort wird jede*r die Gelegenheit haben, in kleinen geführten rituellen Auszeiten der eigenen persönlichen Reifegeschichte näher zu kommen und in einer Schreibwerkstatt Worte dafür zu finden, was die Seele erlebt hat.

Durch diese besonderen Tage darf ich dich gemeinsam mit der wunderbaren Anne-Maria Apelt begleiten. Sie ist wilde Frau, Sucherin, Visionssucheleiterin (SolB), Gesundheitswissenschaftlerin, Beraterin, Wildnispädagogin, Fotografin, Autorin. Und sie liebt es, wenn Menschen im Spiegel der Natur oder in Ritualen sich selbst und ihre Begabungen entdecken und entfalten. Auf ihrer Homepage erfahrt ihr mehr über sie und ihr tolles Angebot.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier